Die nächsten Veranstaltungen
Discuss Europe mit Prof. Oliver Treib (Universtität Münster)
Di., 24. Oktober 2017
Die JEF Münster veranstalten ein Discuss Europe mit Prof. Oliver Treib vom IfPol der WWU zu dem Thema: „12,6 Prozent Europa-Skepsis im deutschen Bundestag - die europapolitischen Positionen der AfD“, zu dem auch die Mitglieder der Europa-Union Münster einladen sind.

Mit der Alternative für Deutschland ist eine als euroskeptisch einzustufende Partei mit 12,6 Prozent der Wählerstimmen in den Bundestag eingezogen. Während in vielen anderen europäischen Ländern euroskeptische Parteien bereits in den Parlamenten vertreten sind, wird der Diskurs über die Vertiefung der Europäischen Integration damit auch im deutschen Abgeordnetenhaus einen Gegenspieler erhalten.
Doch was genau fordern die Euroskeptiker der AfD, abgesehen vom Austritt aus der Währungsunion und ihrer ablehnenden Haltung zur EU? Zur ernsthaften Auseinandersetzung mit der Partei kommt man um die genaue Kenntnis ihrer Positionen nicht herum. Am 24.10. wollen wir deshalb die europapolitischen Forderungen der AfD in verschiedenen Politikfeldern genauer unter die Lupe nehmen und über die nun zu erwartenden Folgen für den Diskurs über die Europäische Integration sprechen.
Zu diesem Auftakt der Discuss Europe-Reihe im Wintersemester ist Prof. Oliver Treib vom Institut für Politikwissenschaft der WWU Münster unser Gast. Er wird in einem halbstündigen Vortrag einen Überblick über die europapolitischen Forderungen der AfD geben. Anschließend werden wir über das Thema diskutieren.
Prof. Treib hat sich unter anderem mit seiner Forschung zu parteipolitischem Euroskeptizismus einen Namen gemacht. Er ist bekannt durch Publikationen wie „Compliance in the Enlarged European Union - Living Rights or Dead Letters“ oder „Die EU und ihre Bürger“. In letzter Zeit machte der Parteienforscher zudem durch Vorträge und Debattenbeiträge zu Rechtspopulismus und Euroskeptizismus im Allgemeinen sowie zur AfD im Besonderen von sich reden. Wir freuen uns sehr, dass wir mit Prof. Treib einen renommierten Experten für die Veranstaltung gewinnen konnten.
Fürstenberghaus, Domplatz 20-22, Raum F234
Beginn: 20 Uhr
Weitere Infos: https://www.facebook.com/events/1387410558039206
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

unabhängig voneinander fanden sich in vielen europäischen Staaten unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg Menschen zusammen, die zu der Überzeugung gekommen waren, dass dauerhafter Frieden und Wohlstand in Europa nur noch gemeinsam und damit in transnationaler Kooperation erreicht werden können. In Deutschland organisierten sich diese Menschen seit 1946 in der Europa-Union. Heute haben sich fast 20.000 Mitglieder der Europa-Union angeschlossen.

Die Europa-Union tritt ein für die föderative und demokratische Vereinigung des Kontinentes. Ihr Ziel ist es, Mitstreiter aus allen demokratischen Parteien und gesellschaftlichen Gruppen zu gewinnen, damit das Ziel der europäischen Einigung von einem möglichst breiten und damit parteiübergreifenden Konsens getragen wird. Der Kreisverband Münster der Europa-Union Deutschland ist im Sommer 1947 gegründet worden. Seit über 60 Jahren setzen sich pro-europäische Mitbürger aktiv für das Zusammenwachsen des Alten Erdteils ein, dessen Zukunft nicht in der Vergangenheit liegt, sondern in der Bündelung seiner großartigen Vielfalt.

Wir hoffen, Ihr Interesse für eine Mitarbeit mit diesen Seiten zu wecken.

Ihr
Dr. Marko Heyse
Kreisvorsitzender

Landesverband Bundesverband Satzung Impressum 🔒 ⏫⏫

Copyright © Michael Büchner 2014

Titel-Hintergrundfoto: Presseamt Münster / Tilman Roßmöller